Höbbaddie© schadet. Immer. Jedem.

Ping, zurück vom Kurzurlaub (ich sag jetzt nicht, dass ich kommende Woche in den nächsten verschwinde, ups.) Jedenfalls scheint mir gerade die Sonne aus dem Arsch und damit es mir nicht zu gut geht, noch ein persönlicher Aufreger zwischendurch, und der geht so und es handelt von etwas, was mich UNGLAUBLICH NERVT. Nämlich: Ist es nicht wurscht, wenn sich mündige und gebildete Gutverdiener verdünntes Wasser reinpfeifen und halt daran glauben wollen? Schadet ja niemandem. Doch. Höbbaddie© schadet immer. Jedem. Ich rede gar nicht mal von den grundschäbigen, widerwärtigen und menschenverachtenden Aktionen, HIV mit Homöopathie behandeln zu wollen. Nein, das Schwurbelwasser schadet auch jenen, die es als Simsalabim erkannt haben.

Seit Hahnemann bleibt die Höbbaddie© den Nachweis schuldig, Krankheiten heilen zu können. Jeder Mensch mit drei Gramm Hirn, der noch nie etwas von Höbbaddie© gehört hätte, würde die idiotischen Erklärungsansätze (informiertes Wasser) oder die knackdoofe Herstellung (immer schön aufs Leder kloppen) für einen Bericht der Therapiesitzung aus dem Irrenhaus halten. Dennoch hat sich das Schwurbelwasser gehörig festgesetzt in den Köpfen, und es sind nicht die Einfaltspinsel, die darauf hereinfallen. Es sind gebildete Menschen, die bar jeder Logik ihr Geld für Hokuspokus raushauen. Schadet ja niemanden. Eben doch. Denn neben den individuellen Schäden kann sich niemand den Schäden entziehen, die das Kasperwasser der Allgemeinheit antut. Gesundheitlich und finanziell ist jeder in Mitleidenschaft gezogen. Hier meine sicher unvollständige Liste an individuellen und allgemeinen Schäden:

  1. Höbbaddie© schadet der individuellen Gesundheit, indem eine wirksame Krankheitsbehandlung nicht oder verzögert aufgenommen werden.
  2. Höbbaddie© schadet der individuellen Gesundheit, indem zum Beispiel anstatt einer Impfung oder pharmakologischen Prophylaxe wirkungsloses Wasser oder Zuckerkügelchen zur Krankheitsvorbeugung eingenommen werden. Beispiel höbbaddische Malariaprophylaxe oder Anti-Zecken-Globuli.
  3. Höbbaddie© schadet der allgemeinen Gesundheit, indem zum Beispiel Infektionskrankheiten durch wirkungsloses Wasser nicht behandelt werden und andere Menschen der Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind.
  4. Höbbaddie© schadet Kindern bei der Entwicklung eines eigenen Körpergefühls, indem ihnen bei Kratzwunden, leichter Übelkeit und sonstigen Kinkerlitzchen Zuckerkügelchen reingestopft werden. „Lerneffekt“: Wenn ich schön Pillen schlucke, wird alles gut. (Hey ihr Höbbadden, da schießt ihr ein Eigentor, denn irgendwann gehen die am End zur Pharmaindustrie ;-) )
  5. Höbbaddie© schadet direkt den persönlichen Finanzen, indem man für teures Geld wirkfreies Wasser kauft.
  6. Höbbaddie© schadet indirekt den persönlichen Finanzen, indem der Solidargemeinschaft Kosten entstehen, wenn Krankenkassen wirkungsloses Wasser z.B. für Kinder bezahlen. Dies müssen die Kassen refinanzieren, die Beiträge steigen. Im schlimmsten Fall werden andere Leistungen nicht mehr oder nur gegen Zuzahlung übernommen.
  7. Höbbaddie© schadet indirekt den persönlichen Finanzen, indem an Universitäten Steuergelder verbrannt werden, um Wasser-Hokuspokus zu lehren.
  8. Höbbaddie© schadet der Gesellschaft, indem Absolventen medizinischer Studiengänge mit obigem höbbaddischen Simsalabim „ausgebildet“ und auf die Menschheit losgelassen werden.
  9. Höbbaddie© schadet der Gesellschaft, indem aus öffentlichen Geldern finanzierte Volkshochschulen Höbbaddie-Kurse anbieten.
  10. Höbbaddie© schadet der Gesellschaft, indem sie Wissenschaftsfeindlichkeit fördert.
  11. Höbbaddie© schadet der Wirtschaftskraft, indem durch verzögerte Heilung von Krankheiten unnötige Fehlzeiten am Arbeitsplatz entstehen.
  12. Und nicht zuletzt: Höbbaddie© richtet verheerenden Schaden an meiner geistigen Gesundheit an ;-)

Ich kann krank werden, weil mir ein Dummbatz seine mit Zauberwasser unbehandelte bakterielle Lungeninfektion ins Gesicht hustet. Ich finanziere mit meinen Krankenkassenbeiträgen nachgewiesen unbrauchbare Behandlungsmethoden. Ich bezahle durch meine Steuern Hokuspokus-Aus- und Weiterbildungen an öffentlichen Einrichtungen. aargks.

 

[Nachtrag 10.9.:  PLONK – grad vom Kurzurlaub zurück, beglückwünscht mich ein(e) Leser(in)   via Mail zum Artikel. Und haut mir aber gerechterweise auch den Dativ um die Ohren. Darum ist korrigiert: Höbbaddie schadet jedem (und nicht jeden, wie ursprünglich geschrieben. aargks). Danke & Grüße nach München!

Advertisements

2 Kommentare zu “Höbbaddie© schadet. Immer. Jedem.

  1. Höbbatie des Glaubens. Einer, der nix hat im Kopf nur Glauben, verlässt sich halt darauf Kerzerl abzuschlecken und Betbücheln zu busseln und meint, als „christ“ wäre er was Besonderes Dieser Wahn geht bis zum Abschneiden seines Kopfes durch einen ebenso Wahnsinnigen Islamen. Diesen wiederum hat der Syrische Präsident Assad ein approbiertes Mittel verpasst, ein kleines Loch im Kopf, wo dann dieser Geist des Muhamad entweichen kann bevor er in sein inniggeliebtes Paradies eintritt.
    So derzeit in Idlib, das von diesen Strenggläubigen, auf diese Art und Weise befreit wurde, zum Glück aller Europäer, weil ansonsten würde man diese dann hier durchfütternmüssen und sich deren Glaubensforderungen zu widmen haben.

    • Deinen Kommentar kann ich jetzt nicht einordnen. Was willst Du sagen? Dass Homöopathie Glaubenssache ist? Da kann ich mit. Aber was hat das mit Syrien zu tun? Und was meinst Du mit „durchfütternmüssen“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s