Wahl 2017: Schwurbelcheck „Bund für Gesamtdeutschland“ und „Sächsische Volkspartei“ nebst Nazi-Fazit

Wie angekündigt, kommen beim 2017er-Schwurbelcheck auch diejenigen Parteien dran, die aus diversen Gründen vom Bundeswahlleiter nicht zugelassen wurden. Solche sind die zwei letzten Nazi-Parteien im Check, um die es heute geht. Extremst-Revanchisten die einen, halbgare Regionalnazis die anderen. Widerlich beide. (Während diese Pfosten nur ein bisschen reichsbürgern, habe ich die „Union der Menschlichkeit“ komplett zu den Reichsbürger-Parteien geschoben.)

7.) BGD – Bund für Gesamtdeutschland

Politisches Spektrum

Knallharte Revanchisten-Nazis mit dem Logo von Deutschland in den Grenzen von 1871 bis 1918. Kein Parteiprogramm, dafür eine Website, bei der es die Sau graust. Aus formellen Gründen nicht zugelassen.

Schwurbel-Highlights

Üble Hetze auf unterstem Niveau gegen Ausländer, Flüchtlinge, EU, Merkel etc. Der Vorsitzende Horst Zaborowski betont lustigerweise: „Zur Klarstellung vorneweg: Nein – ich wurde nicht Verrieben [sic!]. Nein – ich war und bin kein Nazi.“ Wo es was bei ihm oder auch nicht verrieben hat, müsste man einen Arzt oder Apotheker fragen. Dass der Horst kein Nazi ist, naja.

Genug gescherzt. Auf der Website finden sich Sprüche wie: „In den Wäldern Germaniens vor zweitausend Jahren, weit bevor Ihr Prophet Muhammad  […] seine Propheten-Laufbahn beginnen konnte – wurden Umgangsformen (die Ehrfurcht vor der Frau) zu einer Lebensform entwickelt, zu der sich der Islam bis auf den heutigen Tag nicht entwickelt konnte oder wollte.“ Ja, der gute Germane, der die Ehrfurcht vor der Frau mit Heim, Herd und Kindern aufrecht hält. Kotz. Hätte er mal besser Ehrfurcht vor der Grammatik entwickelt, könnte man das Gesabbel eventuell als toitsche Sprache einordnen.

Wirres Nazi-Gestammel führt zu solchen Ergüssen: „Durch Bundeskanzlerin Merkels unkontrollierten Einlass von Flüchtlingen in die BRD sind jetzt auch die ländlichen Gebiete der BRD, und dies dann auch noch Punktuelle massiv, von der Integration der deutschen Autochthonen in die Fremdkultur erfasst worden. Im Grunde genommen ist dies nichts anderes als die Eroberung unserer deutschen Heimat durch Menschen aus aller Welt. – Endergebnis vorhersehbar – wir Autochthone Deutsche werden zu den Indianern in den USA.“ Mhh. Mhh? Mhh?!?! Gebiete werden in die Fremdkultur erfasst? Toitsche werden integriert (wenn’s denn nur so wäre)? Leute, warum vergewaltigt Ihr die schöne deutsche Sprache so sehr? „Punktuelle massiv“ hört sich an wie die automatische Übersetzung von … ja, wovon eigentlich? Und wir werden Indianer. Ja is denn heut schon Karneval?

Fazit
Der nicht zur Wahl zugelassene BGD versagt auf allen Ebenen. Die Bratzen haben keine Ahnung von Geschichte, Politik, Rechtschreibung oder inhaltlicher Konsistenz. Die Website, eher ein Blog, wird mit wirrem Nazi-Sprech und Verschwörungsgefasel vom Horst gefüllt. Prädikat: aargks!

S-o-Meter-aargks

 

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

8.) SVP – Sächsische Volkspartei

Politisches Spektrum

Halbgare Regionalnazis mit Mini-„Programm„. „Keine Parteieigenschaft“ hat ihnen der Bundeswahlleiter bescheinigt.

Schwurbel-Highlights

„Die SVP lehnt die Asylpolitik der hier herrschenden Diktatur komplett ab.“ Hat wieder keiner mitbekommen, dass in Deutschland eine Diktatur herrscht. Sowas.

„Die SVP fordert, dass die sogenannten Schuld und Sühneleistungen wie Reparationszahlungen, Wiedergutmachung sofort einzustellen sind.“ Liebe braundeutsche Geschichtsfreunde, Reparationen sind bezahlt.

„Die Durchsetzung des einheitlichen 10. Klassen Schulsystem wird von der Sächsischen Volkspartei angestrebt.“ Wärt ihr mal besser in irgendeine Schule gegangen. Es heißt „10-Klassen-Schulsystem“, Fachbegriff Durchkopplung. Kurz darauf: „Das Realschulsystem ist für ganz Deutschland durchzusetzen (10 – Klassen – Modell)“. Knapp daneben. Kennt Ihr den Unterschied zwischen Binde- und Gedankenstrich? Nee, ne.

Kurze Zwischenbemerkung: Mimimi, das aargks ist jetzt auch so blöd und hackt auf der Rechschreibung rum, das ist wohlfeil, und es sollte sich besser mit der Thematik auseinandersetzen. Okay, okay, nur gibt die SVP inhaltlich wenig her außer ein paar Schlagwörtern und Nazi-Slogans. Noch ein Beispiel? Bitte: „Deutsche Tradition, Werte und Brauchtum muss im Unterricht gelehrt werden.“ Zur deutschen Tradition gehört, verdammt Axt, auch der Plural. Es heißt „müssen“. Bitches.

Immerhin, es kommt doch noch eine inhaltlich originelle Aussage: „Weiterhin sterbt [sic!] die SVP ein Wirtschafts- und Militärbündnis mit Österreich und der Schweiz an.“ Ein Militärbündniss mit zwei neutralen Staaten ist ein gewagter außenpolitischer Stunt. Viel Erfolg dabei. Eine Frage: Warum?

Fazit
Das geht besser! Beim nächsten Mal bitte mehr Deutschness, vielleicht ein Militärbündnis mit der Seekriegsflotte von Andorra, dann klappt’s auch mit dem Schwurbel-o-Meter. Hier reicht es nur fürs Prädikat „gröberes Geschwurbel“.

S-o-Meter-grob

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Nazi-Fazit

Ich habe für diese armseligen Gestalten kein Verständnis. Ob hochgradig verwirrte wie die „Volksabstimmung Ab jetzt …“ – ob offen und ehrliche Nazis wie die von der NPD – ob AfD-Nazis, die sich krampfhaft wie vergebens unter dem Deckmäntelchen „Wir sind doch nur besorgte Bürger“ verbergen wollen: Ihr erbärmlichen Würmer kotzt mich an, Ihr seid das Geschwür am Arsch der Gesellschaft, Ihr könnt nichts, habt nichts gelernt und versucht das zu kompensieren, indem Ihr menschenverachtenden Stuss in die Welt rülpst. Eine Welt, die gnadenlos den Bach runterginge, würden sich Eure strunzbehämmerten Ideen durchsetzen.

Es hat mich gediegen gelangweilt, diese „Programme“ durchzulesen, nichts Neues an der Front. Dennoch immer wieder brechreizerregend. Pfui Teufel.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s