Feinstrom: Alter Elektro-Humbug neu vermarktet

In Österreich wird zurzeit in vielen Vorträgen eine längst totgerittene Kuh neu durch die Dörfer getrieben: Feinstrom, der „elektrische Hausarzt“, hilft bei Arteriosklerose und Bettnässen, macht Falten glatt und heilt Morbus Basedow, begünstigt Wundheilung und unterstützt Krebsbehandlungen und ist auch sonst knorke. Nicht. Für viele Hundert Euro kann man einen pseudomedizinischen Kasten kaufen und ein paar Milliampere durch den Körper jagen. Da leck ich doch lieber an einer Batterie.

Weiterlesen