Gequirlter Oktopus oder: das haben diese intelligenten Tiere nicht verdient

Blaue Stunde, draußen ist es trüb, nass, kalt und auch sonst ist die Welt eklig. Einziger Lichtblick: Ich trinke Kaffee mit meiner Lieblingsnachbarin, man unterhält sich bestens und denkt nichts Böses. Da packt die gebildete, sozialwissenschaftlich promovierte Person ein kleines Fläschchen aus, das meinen Unfugsdetektor sofort in den aargks-Bereich ausschlagen lässt: „Sepia officinalis D12“. Mein erster Gedanke: Das hat das intelligente Tier nicht verdient. Ich werde innerlich panisch, versuche die Contenance zu wahren und grinse Nachbarin an: „Ach, gequirlter Tintenfisch, und davon auch noch so oft mit Wasser gestreckt, dass nix mehr von ihm drin ist, dafür 43 Prozent Alkohol druff und alles für knapp 1.000 Euro pro Liter Wasser an den Mann und die Frau gebracht…“ Meine Lieblingsnachbarin: „Aber bei mir wirkt’s!“ Weiterlesen

Advertisements