Wahl 2013: Schwurbel-Check von “Berg-Partei“, “BGD” und “Bündnis 21 / RPR“

Weiter geht’s mit mit dem Schwurbel-Check zur Bundestagswahl 2013 mit „Bergpartei, die „ÜberPartei“ (B)“, „Bund für Gesamtdeutschland (BGD)“ und „Bündnis 21/RRP“. Heute wird’s wirr und kommissarisch. Hier steht das Wie und Warum. [Aktualisiert 27. Juli: Ich war zu schnell, Bergpartei und BGD haben nicht genügen Unterstützungsunterschriften und sind nicht zugelassen aargks, sind sie wohl… (16.8) ].

4. Berg-Partei, die „Über-Partei“
Politisches Spektrum:
Links, anarcho, ziemlich gaga und hat das Patriarchat als Wurzel allen Übels ausgemacht.

Highlights:
„Wir leben in einem System. […] Die Konzerne sind dessen heutige Herrscher aber bestimmt nicht die Ersten.“ Öhm, ja, also, wie bitte?

„Bevor alle Sachen irgendeinen Firmenname hatten“. Äh ja, wie das Auto™, die Fahrradpumpe™  oder der Bücherschrank™.

Aber es geht schon noch etwas wirrer: „Patriarchat und das System entstanden zur gleichen Zeit, etwa 2000 Jahre vor Chr.Oder auch vor 5000 Jahren? Damals gab es noch keine Kriege, also auch keine Gewinner, die ihre Geschichte hätten schreiben müssen.“ Mmmmh, nicht: Lagaš-Umma-Krieg oder Schlacht von Banquan als zwei Beispiele. Und nur weil es keine Aufzeichnungen gibt, darauf zu schließen, dass es vorher keine Kriege zwischen Völkern oder gewaltsame Auseinandersetzungen von Stämmen gegeben habe, ist eine mehr als steile These.

Aber auch zur Gesundheit wissen die Dada-Polit-Aktivisten etwas zu sagen: „Mit einem Haufen Pharmazeutika, die Menschen das Bewusstsein dämpfen, Probleme verdrängen, zerstreuen, den Heilprozess verlängern und nur hohe Kosten verursachen, wird versucht, Krankheiten zu begegnen. Zu dem, was von Akupunktur bis Naturheilkunde an einfachen traditionellen Heilmethoden erhalten geblieben ist,bräuchte die etablierte chem./techn./chirurg. Schulmedizin nur eine Ergänzung sein.“ Verschwörungsgeschwurbel, Alternativ-Gaga-Medizin, unbelegte Behauptungen, schwach das.

Fazit:
Bissl wirre Kiste, scheint mir größtenteils harmlos, gibt eine Zwischenwertung auf dem Schurbel-o-Meter zwischen naivem und gröberem Geschwurbel.

2-3

……………………………………………………………………………………………….

5. Bund für Gesamtdeutschland (BGD)
Politisches Spektrum:
Ganz weit rechts und revanchistisch. Anerkennen weder Grundgesetz noch Bundesrepublik und wollen die Grenzen von 1937 (mindestens) zurück.

Highlights:
Die Website gibt kein Wahlprogramm her, sodass ich aufgebe und mich auf Wiki-Infos berufen muss. Demnach stehe auf der BGD-Website: „Die gegenwärtige deutsche Bundesrepublik ist nichts anderes als eine typisch amerikanische Bananenrepublik mit einer absichtlich unfähigen Führung, einem völlig korrupten Politsystem, mit streng kontrollierten Medien und einem mit einer Geheimpolizei verbundenen Justizsystem, welches die Massen in Schach hält.“

Puh, naja. Ihr Knackpunkt ist: Sie möchten gerne das Deutsche Reich wiederhaben und anerkennen nicht, dass die Bundesrepublik Rechtsnachfolgerin des abgeschmierten 3. Reiches ist.

Fazit:
Die Vorvorgestrigen argumentieren genauso wie die unzähligen kommissarischen Reichsregierungen. Ich frage mich ja nur: Wenn es die Bundesrepublik Deutschland nicht gibt und das Grundgesetz sowie alle weiteren Gesetze ungültig sind – mit welchen logischen Kniffs schaffen die Durchblicker es dann, sich im Rahmen deutscher Rechtmäßgkeit an einer Wahl zum unrechtmäßigen Bundestag zu beteiligen? Nunja, kommissarische Reichsregierungen stehen sowieso auf meiner Artikelliste, die werde ich irgendwann auch mal unter die Logik-Lupe nehmen. Wer mal bisschen schmökern möchte, dem sei diese Seite empfohlen.

Jedenfalls: Auch wenn die Inhalte wirr genug sind, wegen ihrer monothematische Ausrichtung reicht es bei der Bewertung auf dem Schwurbel-o-Meter lediglich zu ein wenig mehr als  „umfassendes Geschwurbel“. Jungs und Mädels, für mehr müsst ihr Euch schon noch anstrengen. Ich empfehle für den Einstieg reichsdeutsche Flugscheiben hinterm Mond, gefaktes Mittelalter und Neuschwabenland mit Hohlerde – dann klappt’s auch mit dem aargks.

4-

…………………………………………………………………………………………………………………………

6. Bündnis 21/RRP
Politisches Spektrum:
Mittige Rentnerpartei.

Highlights:
Nix

Fazit:
Alles im grünen Bereich.

o

Advertisements

10 Kommentare zu “Wahl 2013: Schwurbel-Check von “Berg-Partei“, “BGD” und “Bündnis 21 / RPR“

  1. Pingback: Esoterische Ministerien und Parteien-Geschwurbel @ gwup | die skeptiker

  2. welche unterschrift hat die bergpartei denn nicht geschafft? mh? das ist aber ein „umfassendes geschwurbel“ von dir! uns gibts es konsequenter weise nuneinmal nur in friedrichshain-kreuzberg zu wählen! :D natürlich gab es vor den stadtstaaten (vor 5000 Jahren wie das schlaue parteiprogramm sagt) keine kriege. wer hätte die denn austragen sollen und warum überhaupt? um was denn? „stämme und völker“? was ist dass denn für ein geschrummel? wo hast du denn diese wörter her? aus dem logbuch deiner reichsflugscheibe? und was ist an „akkupunktur“, „alternativer naturheilkunde“ oder „traditionellen heilmethoden“ bitte unbelegt oder verschwörung? das mag (wie das ganze programm) ja sehr unkonkret klingen, aber rudolf steiner, voodoo und licht-essen kommen nicht darin vor. hälst du akkupunktur für gaga-medizin????? ich glaube, du bist paranoid! aber danke fürs durchlesen des programmes! hier nochmal für alle zum selber lesen: http://uepd.de/programm.php?down=textpartei

  3. @3eni
    ähm, Du hast einen Terminkalender verlinkt. Sei’s drum.

    Aber ich gebe zu, dass ich jetzt verwirrt bin: Beim Bundeswahlleiter hat’s die letzen Wochen nie konkrete Aussagen gegeben, Wiki erzählt folgendes: „Wahlvorschläge mussten bis zum 15. Juli 2013, 18.00 Uhr, bei den zuständigen Landeswahlleitern bzw. Kreiswahlleitern eingereicht werden. Parteien, die nicht im Bundestag oder einem Landtag vertreten sind, mussten an diesem Termin die notwendigen Unterstützungsunterschriften vorlegen. Die DNV sowie die zuvor anerkannten Parteien Christliche Mitte – Für ein Deutschland nach Gottes Geboten (CM), Bund für Gesamtdeutschland (BGD), Deutsche Kommunistische Partei (DKP), Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), Nein!-Idee, Partei Gesunder Menschenverstand Deutschland (GMD), Bergpartei, die „ÜberPartei“ (B) sowie Neue Mitte (NM) konnten in keinem Bundesland die notwendigen Unterschriften vorlegen.“

    Bundeszentrale für politische Bildung sagt aber in der Tat 39 zugelassene Parteien: http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/164802/parteien-zur-bundestagswahl

    Ist spät jetzt, morgen kuck ich das mal in Ruhe an. Und 3eni: Meinst Du, Du kannst deine Kommentare mit etwas mehr Eloquenz als auf Brullischnulli-Niveau abgeben? Das würde Deine Einlassungen gleich netter erscheinen lassen und meine Motivation auf weitere Antworten steigern.

  4. ha! jetzt hast du meinen letzten kommentar gelöscht, wie süss! :D die bergpartei sind ja alle große fans vom schwurbelcheck, also macht das nichts…

    • gähn. Nein, hier wird nicht nachträglich gelöscht, Dein Geseier und Deine Beleidigungen werden nur automatisch in den Spam-Ordner geschoben. Keine Ahnung, warum dieser Blödfug durchging. Wie bereits erwähnt: Und tschüss.

      • hoppla halt, Kommando zurück! Du bist ja gar nicht der beleidigende Statistiker-Gnom. Also nochmal: Hier wird nix nachträglich gelöscht. Du kannst kommentieren. Aber wie an anderer Stelle bereits gesagt, steigt meine Motivation Dir zu antworten, wenn Deine Kommentare über „Schnullibrulli“-Niveau liegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s