Blog-Rezension X: Eso-Stuss und Ohrenspülung in der (L)Esostunde

Die (L)Esostunde ist kein Blog, sondern ein Podcast. Wurscht, wird trotzdem rezensiert. Claudia und Cornelius Courts lesen aus Büchern. Aus schlimmen. Originalwerke zur Lichtnahrung, zum Erleuchtetsein, zu allem möglichen Eso-Stuss. Sie leiden, die Hörix* leiden mit.  Weiterlesen

Es wird kein Bargeldverbot 2018 kommen (2): Worum es eigentlich geht

Die Bargeldverschwörung ist ein Paradebeispiel, wie die Schwurbler aus Halbwahrheiten etwas konstruieren, das es gar nicht gibt. Der geistige Tiefflug geht so: Das Bargeldverbot macht uns abhängig von den Banken, die im Schulterschluss mit dem Staat alle unsere Geldbewegungen und damit uns ausspionieren. Keine schöne Vorstellung, in der Tat. Nur ist halt nichts dran. Ja, immer mehr Zahlungsmöglichkeiten können elektronisch abgewickelt werden. Ja, manche Länder haben eine Höchstgrenze für die Bargeldzahlung. Nein, das hat alles rein gar nichts mit einem Bargeldverbot zu tun. Weiterlesen

Höbbaddie© neu gedacht. Wirklich? Wozu?

Die “Aussteigerin” Natalie Grams macht zurzeit Furore: Nach Jahren als Homöopathin hat sie ihre Höbbaddie©-Praxis aufgegeben und ein Buch darüber geschrieben (“Homöopathie neu gedacht”). Die Skeptiker-Szene jubelt. Zwei Fragen: Wozu muss man Homöopathie neu denken (Betonung auf neu)? Und hat irgend jemand das letzte Kapitel gelesen, in dem sie versucht, der Schwurbelmedizin eine Daseinsberechtigung hinzubiegen? Weiterlesen

Es wird kein Bargeldverbot 2018 kommen (1): Der Beginn einer Verschwörungstheorie

Im Jahr 2018 verbietet die EU Bargeld –  so lautet zumindest die bizarre These, die erst seit einigen Wochen durchs Netz geistert. Das schöne an dieser Verschwörungstheorie ist, dass sie ein Enddatum hat, und man deshalb live alle Phasen miterleben kann: Vom ersten Aufkommen, über die Verbreitung bis hin zum Untergang. Eine (fast) einmalige Chance, die ich mir in den kommenden zweieinhalb Jahren nicht entgehen lasse. Los geht’s mit einem groben Überblick – und meiner Voraussage, wie sich die Bargeld-Verschwörung entwickeln wird. Weiterlesen

Welches Boot?

aargks:

gnaddrig hat Angst, dass “die ganze Lage irgendwann kippt und die Brüllaffen, die Prügelbratzen, die Steineschmeißer und die Wohnheimeanzünder die Oberhand gewinnen”. Ich auch. Deshalb sollten gnaddrigs Gedanken unbedingt verbreitet werden.

Ursprünglich veröffentlicht auf gnaddrig ad libitum:

Ich denke manchmal an Rostock-Lichtenhagen, Hoyerswerda oder Mölln in den frühen 90er Jahren zurück, wo die kurz zuvor wiedervereinte, hm, gesunde Volksgemeinschaft den ganzen angeblich asylmissbrauchenden Schmarotzern aus aller Welt unmissverständlich klar gemacht hat, wie willkommen sie hier wirklich sind. “Die da oben” haben geflissentlich zur Kenntnis genommen, wo der Hammer hängt und in der Folge das Asylrecht so stark eingeschränkt, dass man eigentlich kaum noch von einem Recht auf Asyl sprechen kann. Oder, besser gesagt, sie haben die Zugangsbedingungen zum Asylverfahren so umgebaut, dass viele gar nicht erst soweit kommen, einen Asylantrag stellen zu können, ohne vorher alle möglichen Regeln und Gesetze zu brechen und deswegen gleich wieder außer Landes gebracht zu werden.

Denen, die es dann doch ins Asylverfahren geschafft haben, zeigen auch die zuständigen Behörden immer wieder mit verschiedenen Methoden, wie sehr man sie als Menschen schätzt. Oft gibt man ihnen statt Geld Lebensmittelpakete, in denen, nun…

Original ansehen noch 1.163 Wörter