Blog-Rezension II: Astrodicticum simplex, oder die unendliche Eselsgeduld

Astrodicticum simplex ist ein Teil der deutschsprachigen Scienceblogs. Der Autor Florian Freistetter ist Astronom, Buchautor und Wissenschaftsjournalist und bringt astronomische Themen überaus verständlich und unterhaltsam an die Frau und den Mann. Auch seine „fachfremden“ Inhalte sind mehr als lesenswert, ob Fotoberichte seiner Radtouren oder die geradezu legendären Auseinandersetzungen mit Schwurbeleien wie Homöopathie, Astrologie oder dem 21. Dezember 2012. Unendlicher als das Universum ist seine Eselsgeduld bei der Beantwortung von Fragen der Kommentatoren – selbst einsteinwiderlegenden Trollen und derartigem versucht Florian Freistetter zuerst einmal, mit Argumenten zu begegnen.

Hochfrequent, teils mehrmals täglich, bloggt Florian Freistetter Hintergründiges und Aktuelles aus Wissenschaft im allgemeinen und natürlich ganz speziell zu allem, was im Universum vor sich geht. Wenn Florian Freistetter schreibt „Das Universum ist cool“, glaubt man ihm dies aufs Wort. Völlig uncool hingegen findet er Astrologie, Verschwörungstheoretiker, Pseudowissenschaftler oder Weltuntergangspropheten, die er dann ebenso genüsslich wie sachlich auseinandernimmt.

Das sind denn auch Themen, die locker Hunderte von Kommentaren nach sich ziehen. Auch diese lesenswert, zumal Florian Freistetter sich mit einer, ich erwähnte es bereits, Eselsgeduld mit auch den seltsamsten Kommentatoren auseinandersetzt: Wo ich ganz persönlich schon lange ein „Fuck off, nichtsnutziger Wurm eines Dilettantengeschwürs“ (und hey, ich bin echt friedliebend) rausgespuckt hätte, versucht Florian Freistetter es mit Logik, Belegen und Argumenten (freilich hat auch er seine Grenzen und wird irgendwann deutlich).

Erwähnenswert sind bei Astrodicticum Simplex die Stamm-Kommentatoren, die ein Thema extrem gut vertiefen und dem Laien weitere Infos liefern. Wenn ihr also über einen Kommentar von Adent, Alderamin, Bullet, Kallewirsch, noch’n flo oder rolak stolpert: Lesebefehl! Es kommt immer was ziemlich Intelligentes bei rüber (gibt noch mehr Gute, aber ich schreib ausm Gedächtnis).

Fazit: Astrodicticum simplex ist eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Blogs. Das wundert nicht: Wer über Astronomie und Wissenschaft lernen möchte, kommt an Florian Freistetter nicht vorbei.

Advertisements

22 Kommentare zu “Blog-Rezension II: Astrodicticum simplex, oder die unendliche Eselsgeduld

  1. Ah jetzt ist alles klar, weshalb Du vom Staat als verbindendes Regulativ nicht kapiert hast, und auch keinen Plan davon hast, was Altruismus ist, und dies, obschon ich eine Begriffsdefinition per Link eingebaut habe. Nunja, dann bleibt Dein Kommentar weggeschaltet, denn auf solches Geschwurbel verzichte ich gerne, danke.

    Liebe Grüsse dennoch.

    Ps. Freistetter ist ein Instrument der Kabale…

      • Klar. Super gar. :-)

        Ich unterstell Dir übrigens keinerlei Absicht, bleibe jedoch bei meiner Entscheidung.

        Freistetter ist gefährlich – nimm Dich vor solchen in Acht. Das ist nur ein gutgemeinter Rat mit dem Du machen kannst, was Du willst.

        Lieben Gruss

        Ps.

    • Wieso, ist Freistetter neuerdings fürs Stadtmarketing ugandischer Kommunen unterwegs oder wie soll man das verstehen?

      BTW: Zahlst du eigentlich eine Lizenz für die Nutzungsrechte an dem Big-Lebowski-Foto?

    • Ps. Achja, die Kritik ist hauptsächlich, dass Du das im Artikel Ausgesagte nicht verstanden hast, und darob Äpfel und Birnen mischst. Vielleicht hilft’s wenn Du mal die angegeben Quellen ausgiebig studierst.

      Lieben Gruss

      • Dude, magst Du so gar nichts Konkretes kritisieren? Das wäre echt hilfreich. Aber um meine anderen Fragen zurückzustellen und auf den Artikel hier zurückzukommen: Erzähl doch mal, warum Freistetter ein Instrument der Kabale ist und weshalb man sich vor ihm in Acht nhemen muss.

      • Weil er materialistisch besessene Propaganda betreibt vom übelsten… schon fast wahnhaft… er führt Leute in die Irre und aufs Denkschema der Herrschaftspsychos! Genauso wie Eselwatch aka Psiram das Hetz & Hassportal. Für mehr hab ich keine Zeit, da ich grad kaum am PC hocke…

        Konkret waren die Links zu Eselwatch die ich eingestellt hatte, allerdings sind die jetzt weg…

    • sorry, keine Ahnung,weshalb der Kommentar von mir extra freigeschaltet werden musste (Du bist ganz prinzipiell freigeschaltet und kannst loswerden, was Du magst (im Gegensatz zu meinem Kommentar bei Dir *läster*) (lag’s an Deinen Links? bin neu hier, lerne noch die Technik, daran wird’s liegen…)).

      Und lass Dir Zeit, ich sitz auch nicht Tag und Nacht vorm PC: Aber: Mir ist Deine Äußerung einigermaßen unverständlich: Was ist denn nun Dein Problem mit Freistetter? Wo und wie betreibt er denn „materialistisch besessene Propaganda“?

      • Liegt wohl daran, dass im normalen Modus bei WP Kommentare mit mehr als zwei Links in den Spamordner wandern.

        Ich hab’s allerdings auf 5 erhöht bei mir drüben.

        Und sorry… ich schalt den Kommentar nicht gern weg, aber es muss sein, weil ich eine ausführliche Riposte dazu entgegnen muss, für die ich aktuell keine Zeit habe. Gelöscht ist er aber nicht.

        LG

        Ps. Für die Erklärung zu Freistetter fehlt mir auch die Zeit. Eine kurze Netzrecherche hat mir gezeigt, dass ich zu dem Thema beizeiten noch einen ausführlichen Artikel schreiben muss. Der ist allerdings aktuell nicht prioritär…

  2. Dude, Klartext: Du schlägst mit einer Pöbelei in meinem Blog auf, kommst mit allerlei Behauptungen daher, begründest nichts, beantwortest keine Fragen, dafür spamst Du das Video eines Verschwörungstheoretikers erster Kajüte, den (toten) Link eines Weltuntergangspropheten (hm, warum ist sie 2012 eigentlich nicht untergegangen?), den Link eines Nazi-Wikis (den ich jetzt lösche, so ein Dreck wird hier nicht gepostet), und zwei Links zu Mimimi-Psiram-ist-doof-Seiten. Und um Fragen zu beantworten hast Du keine Zeit. Armes Dudechen.

    Falls Du noch einen sinnvollen Beitrag leisten möchtest, könnte der folgendermaßen aussehen: „Freistetter ist doof, weil –Begründung–, und zwar wegen –Belege–.“

    Schaffst Du das? Wenn nein, macht das gar nichts, dann darfst Du sonstwo Deine Ergüsse loswerden. Hier nicht.

  3. Leute, regt euch nicht so viel über diese Spinner auf, lasst die Spinner Spinner sein.
    „Das Problem: Wie erkläre ich einem Bekloppten, dass er bekloppt ist?“
    Es funktioniert nicht!

    Einfach drüber lustig machen und fertig. Wenn mir Leute mit Astrologie kommen, sage ich auch immer: „Meine Fee und meine Elfe halten das aber für Blödsinn!“ Dann gibt es vielleicht noch einen dummen Spruch und gut ist.

    • Hi Robert,
      stimmt schon, solche wie das Düdchen sind lost in Dummfug. Ich schwanke noch zwischen Deiner Strategie (das mit der Fee und der Elfe muss ich mir merken) und dem argumentativen Abschuss solcher Knalltüten (was dann aber bedeutet, seine Energie in solche Chargen zu verschwenden).

      Manchmal ist’s auch nicht einfach, auf den ersten Blick zu erkennen, ob man einen Fundamentalschwurbler vor sich hat oder ob es Leute sind, die einfach nicht informiert, dafür aber offen für Logik sind. Da lohnt es sich dann, sachlich zu argumentieren.

  4. Servus Robert,
    Es düngt als ob ich solche Dudes auch kennen würde… gruselig. Es chemtrailt dann immer sehr schnell.
    Und Eselwatch ist nicht Psiram. Eselwatch ist die Esowatch – watch Seite. Vieleicht Frank Fritzsche Umfeld? Psychophysiks.
    Bleib dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s