Achtung, falsche Prämisse: oder logische Geisterfahrt

Ein entscheidender Ausgangspunkt logischer Argumentation ist die Prämisse. Alle Eso-Konzepte, Verschwörungstheorien und Höbbaddie© -Wischiwaschi bauen ihr gesamtes Konzept auf falschen Voraussetzungen auf: Wer unhinterfragt postuliert, dass es Engel gibt, kann daraufhin auch halbwegs schlüssig durchargumentieren, warum er Nachrichten vom Erzengel St. Dingsdongs dem Viereinhalbten empfängt. Wer unhinterfragt feststellt, dass 9/11 ein Inside-Job gewesen sei, kann auf dieser Basis eine „Beweisführung“ herleiten, weshalb die CIA, die Illuminaten oder Die-da-oben Türme sprengen. Wer unhinterfragt versichert, dass bis ins unendlich verdünnter Quark, äh, was auch immer heilt, der kann Wasser für 1.000 Euro pro Liter verkaufen.

Deshalb empfiehlt sich je nach Merkwürdigkeit der Argumentation, so oft einen Schritt rückwärts machen, bis man am Ausgangspunkt angelangt ist. Denn meistens steigt die Schwurblerfraktion mit einem Argument ein wie „Es ist bekannt, dass…“ oder „Wie jeder weiß, ist…“,  gefolgt von einem Konvolut an Argumentation, der im ersten Moment bei aller Merkwürdigkeit nichts entgegen zu setzen ist (zumal man eh nicht zu Wort kommt).
Beispiel Höbbbaddie©: Die Prämisse, auf der das verdünnte Wasser aufbaut, ist das Simileprinzip. Also, dass Gleiches mit Gleichem geheilt werden muss. Funktioniert übrigens bei der aktiven Impfung (die für eingefleischte Höbbadden© ein Teufelswerk ist). Nur braucht Schwurbelwasser noch eine weitere Prämisse: Gleiches mit Gleichem, aber potenziert, vulgo verdünnt. Damit nicht genug, braucht’s schließlich die dritte Prämisse: Die „Information“ von der „Ursubstanz“ aufs Wasser (mir gehen gleich die Gänsefüßchen aus).
Also nochmal kurz. Die Prämisse, auf der die Höbbaddie© aufbaut lautet: Haste was, nimm dasselbe, aber so weit verdünnt, dass nix mehr drin ist. Macht aber nix, das Wasser hat sich’s gemerkt.

 
Davon ausgehend nehmen alle verquirlten Wässerchen mit Volldampf unbeirrt ihre argumentative Geisterfahrt auf. Ausgehend von einem logischen Fehler. Denn Wasser mit Molekül-Abwesenheit eines weiteren (Wirk-)Stoffes ist und bleibt: Dihydrogenmonoxid, H2O – oder Wasser eben. Ist was tolles, löscht den Durst, macht Spaß reinzuspringen, kühlt wunderbar. Heilt aber nix (es sei denn, man leidet unter Dehydratation).

 
Bleibt die Frage, weshalb im Höbbadden©-Erkältungsmittel Meditonsin Quecksilber und Blausäure (mercurius cyanatus) enthalten sind – kommt mein Schnupfen davon, dass ich Mandeln essend einem kaputten Fieberthermometer alter Bauart zu nahe gekommen bin? Ok, das war polemisch, und die Höbbaddie© sichert sich mit der schwammigeren Übersetzung von „simile“ – „ähnlich“ statt „gleich“ – ja auch feigerweise ab.

 

Mja, wie ist nochmal die Prämisse für das oben genanntes Mittelchen? Quecksilber und Blausäure im Mischungsverhältnis von 1 zu Hundert Millionen Teile Wasser (D8) helfen gegen Schnupfen, weil….?

About these ads

4 Gedanken zu “Achtung, falsche Prämisse: oder logische Geisterfahrt

  1. So jetzt bin ich mal der dumme Besserweisser, aber bei Homöopathie sehe ich rot. Da kann ich nichts stehen lassen, was das als positiv darstellt, wenn es nicht positiv ist.

    Homöopathie ist mit impfen NICHT vergleichbar und zwar in KEINER Weise.
    Bei der aktive Impung besonders wird sogar ein ANTIMITTEL eingesetzt! Also Ein Mittel das NUR im kranken Menschen GEGEN eine Antiwirkung hat.
    Bei der passiven Impfung wurde ursprünglich der Krankheitserreger eingesetzt, jedoch in einer schwächeren oder sogar wirkfreien Form, was ja damit dem Simile Prinzip widerspricht. Jedoch ist sogar das nicht notwendig, da ja heute möglichst nur im Gesunden (möglichst) vollkommen Sympthomfreie Antigene verwendet werden. Doch selbst wenn man das ignoriert, ist es eine Form der Antohomöopathie, da sie ja VOR der Erkrankung eingenommen werden soll und zudem die Impfung ja wieder gegen die Krankheit in der AKTIVEN ANTIFORM wirkt.
    Also nix für ungut, aber ich hab schon zu lange nix über Homöopathie geschrieben.

    PS. Sorry, aber ich ab auch gleich “klauen” müssen

    • Hi KeinAnfang
      Du hast vollkommen recht. Das sollte nur ein kleiner Seitenhieb auf die Höbbaddie sein, kommt vielleicht nicht ganz klar rüber. Die aktive Impfung nimmt ja den Krankheitserreger, ruft damit eine Reaktion des Immunsystems hervor, das daraufhin Antikörper bildet.

      Also das, was die Höbbadden auch (u.a.) behaupten, nur mit ihrem unendlich verdünnten Quark nicht erreichen. Selbstverständlich vergleiche ich das Höbbaddie-Geschwurbel nicht mit funktionierender Medizin!

  2. … natürlich weil der Geher wegschnupft, nachdem man die Nehmen gekugelt hat.

    Ist doch logisch. Oder zumindest esologisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s